Unsere
Sponsoren!
Impressum
Was ist Go?
Wie spielt man Go?
Der interaktive Weg zu Go
Aktuelle Nachrichten
RSS
Alexandru Arba gewinnt den 14. Pokal des Botschafters von Japan
Bei seiner 14. Ausgabe fand der Pokal des Botschafters von Japan erstmals als Auftaktveranstaltung der Berliner Go-Woche statt und musste dafür vom Oktober in den November rutschen. Als Ehrengast konnten wir in diesem Jahr erneut Ohashi Hirofumi, 6 Pro-Dan des Nihhon-Kiin, begrüßen, ein treuer und liebgewonnener Gast des JBC.
39 Go-Begeisterte verbrachten ihr Wochenende im stimmungsvollen Ambiente der Botschaft vor den Bretten mit den 38 Linien. Nach fünf spannenden Partien wandert der Pokal zu Alexandru Arba (2D) aus Berlin. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen David Diering (2D) und Nils Schomberg (3D).
Hervorzuheben sind auch Markus Röder (15k; 4,5 Punkte), Naomi Bensel und Engin Keles (beide 5k; 4 Punkte). Bereits am Freitag spielten 54 Schülerinnen und Schüler aus über 10 Berliner und Potsdamer Schulen um den 11. Jugendpokal des Botschafters von Japan. Gewinnen konnte ihn Isabel Donle (1D, 17 Jahre aus Berlin), die auch beim Turnier am Wochenende einen beachtlichen 4. Platz belegte. Kalli Balduin als Turnierleiter und die Begleiter, Erzieher und Eltern behielten im Trubel Ruhe und Übersicht und gewährleisteten einen rundum erfolgreichen Turnierablauf. Wir bedanken uns herzlich bei Botschaft von Japan für die hervoragende Unterstützung, bei den Japanerinnen für das gewohnt fantastische Essen, bei Karin Redecker für die tollen Ikebana-Arrangements und bei der Humoldt-Initiative für Bereitstellung und Transport des Spielmaterials. Wir freuen uns schon, möglichst viele von Euch beim 40. Berliner Kranich am 23. und 24.11.2019 wieder zu sehen.
Spieltreffs heute

Heute ist Sonntag, der 08. Dezember 2019

Für heute sind keine Spieltreffs eingetragen

Suche
Webseite
einige nützliche Seiten:

Eine Telefonnummer ist falsch? Eine Uhrzeit ist falsch? Eine Information ist unvollständig? Eine Seite ist nicht erreichbar? Wenn Ihr Fehler findet, schreibt bitte an den Webmaster (eMail an webmaster ÄT govb PUNKT de), damit andere hier möglichst keine falschen Sachen lesen müssen!