Unsere
Sponsoren!
Impressum
Was ist Go?
Wie spielt man Go?
Der interaktive Weg zu Go
Aktuelle Nachrichten
RSS
Berliner Frühlingsturnier
Heute, am 16. April 2015, trafen sich 26 Spieler vom 2. dan bis 30. kyu in den Räumlichkeiten des Jugendclubs E-Lok zum Frühlingsturnier.  Den ersten Platz belegte ungeschlagen Arved Weigmann (6 kyu). Mit drei Siegen folgte auf dem zweiten Platz Fabian Sommer (3 kyu) , auf dem dritten Platz belegte Leo Tripp (6 kyu). Auf Platz vier folgte Christian Müller (13 kyu) und auf Platz 5 Franziska Jahn (15 kyu), beide ebenfalls mit nur einer Niederlage. Die ersten 3 teilten sich das Preisgeld.

Vielen Dank an Daniel Krause für die Auslosung, der HU für das Material, Maria Wohnig für die Urkunden und Klaus Wohnig für die Hilfe beim Kochen.
Wir sehen uns hoffentlich alle wieder zum Sommerturnier!:-)




Ergebnisse
Europäische Spitzenspieler beim 6. China-Cup in Berlin
Nie zuvor in der Geschichte des Berliner Go-Verbandes war ein Turnier so stark besetzt wie der 6. China-Cup. Alle Spieler von Rang, die nicht an dem gleichzeitig im Chinesischen Kluturzentrum in Berlin stattfindenden 1. Europäischen Grand Slam Turnier teilnehmen konnten oder in der 1. Runde dieses Turniers ausgeschieden waren, kämpften an den Osterfeiertagen im Chinesischen Kulturzentrum in Berlin um den begehrten Pokal. Insgesamt waren von 90 Teilnehmern 36 Dan-Träger und 12 davon starteteten mit dem 5. bis 7. Dan-Grad.

Überlegen setzte sich in diesem Ringen der europäischen Go-Giganten OH Chi Min (7d) vom Britischen Go-Verband mit sechs Siegen in sechs Runden und 40 McMahon-Punkten durch. Den 2. bis 5. Preis erkämpften sich die beiden Rumänen Catalin Taranu (7d) und Cornel Burzo (6d) sowie die Chinesen XU Yin (5d) und ZOU Jin (6d) mit jeweils 4 Siegen und 38 McMahon-Punkten. Die Preisvergabe erfolgte entsprechend der SOS-Wertung des McMahon-Systems. Bester Deutscher war Jonas Welticke (5d) auf Platz 7 mit 3 Siegen und 37 Mc-MahonPunkten. Als erfolgreichster Berliner kam Robert Jasiek (5d) nur auf Rang 12.

Durch die großzügige finanzielle Unterstützung des Turniers seitens der Europäischen Go-Föderation und des Chinesischen Kulturzentrums Berlin war es möglich, Preisgelder in einer Höhe von über 1.600,00 Euro zu vergeben. Darüber hinaus erhielten alle Spieler mit vier oder mehr Gewinnpartien eine Buchprämie.

Mit großer Aufmerksamkeit folgten die Turnierteilnehmer zwischen den Runden den Partien beim 1. Europäischen Grand Slam Turnier. In der Eingangshalle des Kulturzentrums wurden die Begegnungen direkt per Video übertragen. An jedem der drei Tage des Turniers gab es für die Trunierteilnehmer und Zuschauer die Möglichkeit, Kommentare zu den Meisterpartien von den Go-Porifs YOON Young-sun (8p) und ZHAO Baolong (2p) zu erhalten.

Ein weiteres Highlight war der Empfang des Chinesischen Kulturzentrums am Ostersonnabend, zu dem der Direktor des Zentrums, CHEN Jian Yang, eingeladen hatte. Die Musikerin LIN Lixue und der Kalligraph HU Ying begeisterten die Gäste mit ihrem Können. Danach hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, bei guter chinesischer Küche mit Go-Freunden aus mehr als 10 Ländern Europas und Asiens ins Gespräch zu kommen.

Im Ergebnis des Turniers wandte sich der Präsident der Europäischen Go-Föderation, Martin Stiassny, mit dem Vorschlag an die Teilnehmer, den China-Cup in Berlin zu einem traditionellen Treffen der europäischen Go-Elite auszubauen. Er bedankte sich herzlich beim Chinesischen Kulturzentrum und den Vertretern des Berliner Go-Verbandes für die ausgezeichnete Organisation der Veranstaltung.
Übermittelt von WJC

Grand Slam Turnier
Alle Partien werden von Euro GoTV live übertragen und für die Nachwelt erhalten.
Übermittelt von Andreas
Europäische Jugend-Go-Meisterschaften 2015 in Zandvoort
In der Gruppe U12 hat Denis Dobranis (1d/Rumänien) die Jugendmeisterschaft gewonnen. Der Berliner Arved Pittner (2d) erreichte den zweiten Platz und den dritten Platz erhielt Virzhinia Shalneva (2k/Russland). Als zweiter Berliner spielte sich Leo Tripp (6k) erfolgreich auf Platz 5. In der Gruppe U16 liegen Vjacheslav Kajmin (3d/Russland), Valerii Krushelnytskyi (3d/Ukraine) und Stepan Popov (5d/Russland) auf den ersten drei Plätzen. Johannes Walka (3d/Stuttgart) kam auf Platz 5. Bei den unter 20-jährigen siegte Pavol Lisy (1p/Slovakei) vor Lukas Podpera (6d/Tschechien) und Tanguy Le Calve (6d/Frankreich). Zwei deutsche Spieler (Arved Pittner aus Berlin (U12, 2d) und Johannes Walka (U16, 3d) aus Stuttgart) qualifizierten sich für die Jugend-WM 2015, die im August in Harbin (China) stattfinden wird. Damit wird erstmals ein deutscher Spieler (2d) in der U12 für Deutschland bei der WM starten,(Nachrücker für Arved wäre der Berliner Leo Tripp).
Übermittelt von Gopard
Spieltreff KiezKlub Johannisthal bleibt am 31. März geschlossen
Hallo liebe Go Freunde, am Dienstag den 31 März bleibt der Kiezklub Johannisthal geschlossen. Wir sind am 07. April wieder für Euch da. Viele Grüße Robert und Ralph
Übermittelt von Drochner
Berliner Schüler mit deutschem Team EM-Zweiter
Nach über 700 Partien und Spannung bis zur letzten Minute steht es fest: Das deutsche Jugend-Team ist Vize-Europameister in Go. Nur dem russischen Team mussten sich die deutschen Kids am Ende geschlagen geben. Klare Siege gab es gegen Tschechien, die Ukraine, Rumänien und Frankreich. Mit dabei waren auch drei Berliner Kinder und Jugendliche, Oliver Wolf (4d), Arved Pittner(2d) und Leo Tripp (6K). Bei der Siegerehrung in Zandvoort (Niederlande) übergab Hajin Lee aus Korea die Preise an alle Teilnehmer aus ganz Deutschland. Die Ergebnisse finden sich hier: http://www.eurogofed.org/eygtc/
Übermittelt von Gopard
6. China-Cup zu Ostern in Berlin
Der traditionelle China-Cup wird dieses Jahr zu Ostern im Chinesischen Kulturzentrum (CCB) in Berlin stattfinden (4. bis 6. April 2015). Die Organisatoren der Veranstaltung sind das CCB und der Go-Verband Berlin. 
Die Preisgelder konnten mit Unterstützung der European Go Federation und des CCB deutlich gegenüber dem Vorjahr angehoben werden:  1. Platz jetzt 1.000 Euro!
Austragungsmodus ist das McMahon-System. Gespielt werden sechs Runden mit jeweils 60 Minuten Bedenkzeit. 

Zeitgleich mit dem 6. China-Cup wird in diesem Jahr ebenfalls im CCB das

      1. European Go Grand Slam Tournament  
               [ab Karfreitag 10:00 Uhr]

durchgeführt, an dem sich die stärksten Spieler Europas beteiligen.

Noch nie hat es in der Geschichte des europäischen Go ein Turnier dieses Ranges gegeben. Es sind sechs europäische Profi-Spieler und sechs Spieler mit Amateur-Dan qualifiziert: 
(Liste nach EGD-Rating, rot=Qualifiziert für Samstag, Blau = Sieger Karfreitag)

1  Ilya Shikshin 1p-Europa (Russland)
2  Pavol Lisy 1p-Europa (Slowakei)
3  Mateusz Surma 1p-Europa (Polen)
4  Catalin Taranu 5p-Japan (Rumänien)
5  Alexandr Dinerchtein 3p-Korea (Russland)
6  Ali Jabarin 1p-Europa (Israel)
7  Cristian Pop 7d (Rumänien)
8  Artem Kachanovkyi 6d (Ukraine)
9  Ondrej Silt 6d (Tschechien)
10  Andrii Kravets 6d (Ukraine)
11  Viktor Lin 6d (Österreich)
12  Fredrik Blomback 6d (Schweden)


Auch die Preisgelder schlagen alle Rekorde (Sieger erhält 10.000 Euro!). Für Partieanalysen während des Turniers werden Yoon Young-sun (8p) und Zhao Baolong (2p) zur Verfügung stehen. 

Die detaillierte Ausschreibung des 6. China-Cups befindet sich auf der Webseite http://turniere.govb.de/ccb. Dort kann man sich auch online für das Turnier anmelden. 
Übermittelt von WJC
Berliner Winterturnier
Heute, am 28. Februar 2015, trafen sich 29 Spieler vom 2. dan bis 30. kyu in den Räumlichkeiten des Jugendclubs E-Lok zum Winterturnier.  Den ersten Platz belegte ungeschlagen Daniel Krause (1 dan). Ebenfalls mit vier Siegen folgte auf dem zweiten Platz Anton Helwig (23 kyu) , den dritten Platz belegte Michael Goltze (4 kyu). Auf Platz vier folgte Leo Tripp (6 kyu) und auf Platz 5 Markus Moser (7 kyu) mit nur einer Niederlage. Die ersten 3 teilten sich das Preisgeld.

Vielen Dank an Daniel Krause für die Auslosung, der HU für das Material, Maria Wohnig für die Urkunden und Klaus Wohnig für die Hilfe beim Kochen! :-)
Internat. 9x9 Go-Turnier am Schlachtensee
Das Turnier des Berliner Go-Clubs fand zum 9. Mal im Rahmen der Weihnachtsfeier statt. Es traten 20 Go-Spieler in dem pittoresken Restaurant "Alimentari Altavilla" an, die je nach Spielstärkedifferenz bis zu drei Steine Vorgaben gewähren durften. In diesem Jahr teilten sich vier Spieler den ersten Platz, den sie untereinander nochmal in folgende Reihenfolge brachten:
Thomas Reinert (9k) - Johannes Gast (3d) - Engin Keles (5k) - Eckhard Kuckert (9k).
Die weitere Reihenfolge ist auf www.dgob.de unter News einzusehen.

Wechsel von der Villa Offensiv in den Kiezklub Rathaus Johannisthal
Hallo Go Freund in Berlin, nach vielen Jahren in der Villa Offensiv müssen wir leider diesen Treff verlassen. Die ersten zwei Dienstage im Januar muss der Treff leider entfallen. Aber ab 20. Januar begrüßen wir Euch gerne in KIEZKLUB Rathaus Johannisthal, Sterndamm 102 12487 Berlin. Ereichbar mit den Linien M11, 160 oder der Tram 63 vom S-Bahnhof Schöneweide ....fahren bis Johannisthal Kirche und ein kurzer Fußweg. Parkplätze vorm Haus. Genauere Info's zum Anfang Januar. Wir freuen uns auf Euch bis zum 20. Januar in neuen Treff !!
Übermittelt von Drochner
Wechsle zur Seite       >>  
Spieltreffs heute

Heute ist Dienstag, der 26. Mai 2015

18:00 - 22:00
18:00 - offen
19:00 - 23:30

Zeige auf Karte

Suche
Webseite
einige nützliche Seiten:

Eine Telefonnummer ist falsch? Eine Uhrzeit ist falsch? Eine Information ist unvollständig? Eine Seite ist nicht erreichbar? Wenn Ihr Fehler findet, schreibt bitte an den Webmaster (eMail an webmaster ÄT govb PUNKT de), damit andere hier möglichst keine falschen Sachen lesen müssen!