Foren
Go Verband Berlin :: Foren :: Allgemeines :: Schwarzes Brett
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Geschichte 1990 bis 1995
Moderatoren: Alexander
Autor Eintrag
bernhard
Do 25 Aug. 2005, 13:30
Gast
1995

* 29.11. Michael Palant tritt ein.
* 26.04. Jahreshauptversammlung im "Peking", Pappelallee 19.
* 22./23.04. Paar-Go-Turniere (DM und Begleitturnier) im Amtshaus Buchholz.
* 19.04. Spieltreff in Mahlsdorf bei Klaus Degen beginnt.
* 25./26.03. Go-Turnier (Thementurnier) im Peking.
* 20.03. Rundbrief vom GoVB, Unterschrieben von Andreas Urban und Joachim Günther. Rückseite: "European Go Jorunal Subscribe now!
* 1995: Go-Brief von Andreas Urban: Cafe HUBart geschlossen :-(
* Beerdigung von Jürgen Mattern unter Beteiligung zahlreicher Go-Spieler. U. a. Oliver Lenz, Holger Maerz.
* Jürgen Mattern, mehrfacher Europameister, gestorben.
* Malte Schuster ist Berliner Meister.
* Spieltreff in Mahlsdorf bei Klaus Degen eröffnet.

1994

* Malte Schuster ist Berliner Meister

* Go-Spielabende in Berlin 1994

o Mi, So, 19 Uhr Casablanca: Eylauer Str. 16-17, 10967 Kreuzberg, z.Zt. meistbesuchtester Spielort, leider oft zu laute Musik und sehr verqualmt, zum Verzehr nur Kleinigkeiten, Parkplatzschwierigkeiten... Besonderes: bis ca. 5h morgens geöffnet und Aushang des Landesverbandes.
o Fr, ab 19 Uhr, Durchfahrt, Gemeindecafe mit Selbstversorgung, Softdrinks und Kaffee vorhanden, keine Speisen... z. Zt. sehr verqualmt, da das Rauchverbot aufgehoben wurde, soll sich aber demnächst wieder ändern... gute Verkehrsverbindungen. Besonderes: fehlende Musik ermöglicht konzentriertes Spiel, Schlüsselgewalt, viele Spieler...
o Mo, Mi, 19.30 Uhr, Magnus-Club, Mulackstr. 22, 10119 Berlin-Mitte. Gut gelegener Spieltreff, Selbstversorgerkneipe bietet neben Getränken (z.B. Bier) auch kleinere Speisen an, Rauchverbot im Spielzimmer, guter Verkehrsverbindungen, Parkplätze, ruhige Atmosphäre, leider nur unzureichend geheizt... Leider nur wenige Stammspieler... Besonderes: Da sich noch keine Spielergemeinschaft etablieren konnte, am besten zu zweit kommen oder vorher verabreden; Geheimtip für den Sommer.
o Do, ab 19 Uhr, Peking, Pappelallee 19, 10437 Prenzlauer Berg, nettes kleines China-Restaurant mit gemütlicher Atmosphäre und günstigen Preisen, z.Zt. wohl der Geheimtip in Ost-Berlin, kleine Spielergemeinschaft, vor allem Neueinsteigertreff. Besonderes: Dan-Spieler sind Mangelware, nur bis 24 Uhr geöffnet
o Do, ab 20 Uhr, Tai-Tung, Budapester Stra�?e 50, visavis Gedächtniskirche, gro�?es Restaurant, Go-Spieler sitzen im Hinterzimmer, sehr gute Lage, Nichtraucher... Besonderes: Stammtreff einer kleinen Clique, die eher Bridge oder Shogi spielen als Go, aber für Gäste werden auch gerne mal die Go-Bretter hervorgeholt.
o Fr, 16 Uhr, TU-Berlin, Hardenberstra�?e 36, Raum 114 im Physikneubau. Freies Spiel für Anfänger und schwache Spieler mit Hilfestellung, Nichtraucher, Tee gibts umsonst, gute Verkehrsverbindungen, keine Parkplätze! Besonderes: familärer Charakter, leider zu wenig Austausch mit stärkeren Spielern.
o Di, 18-22 Uhr, FU-Berlin, Habelschwerdter Allee 45, Silberlaube, Dahlem, Einführungskurs für Anfänger mit freiem Spiel und Kommentar durch starke Spieler, Unterrichtscharakter, etwas abseits gelegen. Besonderes: gute fachliche Betreuung, Sprungbrett für neue Spieler zu den Spielabenden.
o Da sich die Spieltreff öfter ändern, vor allem bei den Gastronomien, ist man gut beraten, sich vorher bei Andreas Urban oder anderen Verantwortlichen (Holger Maerz) zu informieren...

* Frühjahr: Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban: Empfehlung Einstufungsturnier im Casablanca - Bitte um Eintritt.
* 01.01.1994: Oliver Lenz tritt bei.

1993

* 27./28.11. XIII. Berliner Kranich in der 1. Gesamtschule Mitte, Weinmeisterstr. 16, 5 Runden, 1 h, 30 s Byoyomi, Startgeld 10/25 DM. 1. Platz: 500 DM. Turnierleitung: Andreas Urban.
* 10.11. Vortrag von Peter Passow zum Thema "Stufen der geistigen Entwicklung in der Go-Kunst", 19 Uhr, Mulackstra�?e 22
* 06.11. Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban: Habe ich Euch schon gesagt, da�? ich keine Zeit habe - Statistik: 113 Mitglieder - Strukturverbesserung: zu wenig Frauen, kann Schul-Go-AG im Prenzlauer Berg nicht weiterführen - hoffentlich entsteht an der HU eine Gruppe, die Studenten betreut, hier hinterlä�?t Fritz John eine wichtige Aufgabe - Die Bibliothek umfa�?t durch Spenden und Neuerwerbungen über 1000 Titel. Dank an alle Spender und an Holger Maerz - Spielort rotieren :-( - neuer Spieltreff Casablanca, Eylauer Str. 26 in Kreuzberg, Mi und So bis spät in die Nacht - neues Einstufungsturnier ist gestartet - fehlgeschlagener Gründungsversuch im Dynasty in Pankow, neuer Versuch wird unternommen - Berliner Go-Blätter :-( - Hinweis auf Vortrag von Peter Passow in der Mulackstr. 22 - Hinweis Deutsche Paar-Go-Meisterschaft in Berlin 1994 - Berliner Meisterschaft: Endrunde naht - Kranich: Helfer gesucht.

* Herbst (?): Spielabende:
o Mo, Mi, Mulackstr. 22, Mitte, Kontakt: Peter Passow
o Fr, TU, Kontakt: Karsten Ziegler
o Di, FU, Kontakt: Stefan Lange
o Fr, Cafe Durchfahrt, Kontakt: Oliver Baasner
o Di, Klub am Helene-Weigel-Platz, Kontakt: Olaf Lorenz
o Mi, So, Musikcafe Casablanca, Kontakt: Jürgen Mattern
o im Entstehen, Chinarestaurant Trelleborger/Ecke Thuler Str. in Pankow
o Do, Tai-Tung, Kontakt: Joachim Günther.
o Beelitz: Mi, Rüdiger Hirst
o Cottbus: Do, Hartmut Köstner
o Schwedt: B. Haase
o Strausberg: Fr., Winnis Cafe
o Zossen: Mi, Christa Thymian
o Rathenow, Peter Schmuck

* 1.-3.09. Besuch von Akiko Tsukuda, Pro-Sho-Dan aus Osaka.
* 05.08. Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban an Spieler ab 3. Dan: Einladung zu Deutschen Mannschaftsmeisterschaft.
* 30.07. �?ffentliche Vorstandssitzung am Marheinekeplatz
* 25.07. Brief vom GoVB/Andreas Urban: Tagesordnung der öffentlichen Vorstandssitzung am 30.07. am Marheinekeplatz:

1. Spielabendsituation 2. Besuch von Akiko Tsukuda 3. Mannschaften Düsseldorf (10.+11.09.) 4. Berliner Meisterschaft (Zeitplan) 5. Berliner Go-Blätter (Verteiler: 110, 230, 340 plus ca. 20 Auswärtige) 6. Ehrung für Fritz John (Diepgen, Anwalt) 7. Planung bis Jahresende (Kranich, weiteres Turnier?) 8. Sonstiges (Finanzen, nächster Termin, usw.) 9. Zielgruppen (Vietnamesen, �?thiopier, Humboldt-Uni) 10. Gemeinnützigkeit (Thema für Düsseldorf) 11. Besuch in Beelitz 12. gewu�?t wo 13. Fusion: Go-Verband Berlin von 1918 (oder besser klingender Name) 14. Go-Arbeitsgemeinschaften

* 24.07.-03.08. Europäischer Go-Kongre�? in Prag.
* Fritz John verstorben. Aus seinem Nachla�? erhält der GoVB die berühmten Wandrollbilder.
* Malte Schuster ist Berliner Meister
* 21.07. Versammlung der SV Berliner Brauereien im Chinarestaurant "Dynasy", Ostseestr. 79-81, 10409 Berlin.
* 14.07. Rundbrief von der SV Berliner Brauerein/Andreas Urban: Seit dem Ende in der Gleimstra�?e gibt es kein Go-Leben mehr in Ostberlin. Hoffnungsschimmer ist Marzahn, aber es ist fraglich, ob der KdM der ideale Treffpunkt ist. Einladung zu Beratung der nächsten Schritte. Andreas würde Vorsitz übernehmen, falls sich "kein anderer Dummer" findet.
* 26.06. 2. Internationales Turnier um den Pokal des koreanischen Generalkonsulats, unter Schirmherrschaft des Herrn Generalkonsuls Hyun Hee Kang. Preise: Pokal des Generalkonsulats und Geldpreis sowie zusätzliche Sachpreise.
* 15.06. Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban: Ankündigung Pokal des Generalkonsulats - Glückwunsch an Antje Rapmund zur Deutschen Meisterschaft - Jürgen Mattern und Malte Schuster haben sich für die Endrunde der DM qualifiziert - Sam-Nang Park (Kranich) hat Hamburg gewonnen - Hinweis Euroüameisterschaft in Prag - Spieltreffs:

o Mo, Mi, Fr: Cafe Truxa, Pariser Str. 44
o Di: Jugendklub am Springpfuhl, vorher telefonieren, da nicht immer jemand 18 Uhr da ist, Kontakt: Klaus Degen, Olaf Lorenz
o Mi: Klub Wissenschaft, Mulackstr. 22, z.Zt. Sorgenkind, nachdem einige umsonst dort waren, ist der Spielbetrieb dünn. Jetzt wollen wir noch einen Versuch starten. Das Spielmaterial steht täglich (au�?er Di, Do) zur Verfügung.
o Do: Tai-Tung, Budapester Str. 50, nicht zu früh kommen! Ab 21 Uhr ist i.d.R. jemand da. (auch Bridge und Shogi).
o Fr: gut besuchte Treffs an der TU am Marheinekeplatz

- Stefan Liesegang hat das Porto für diesen Brief spendiert.

* 24.05. Mitgliederversammlung der Ostberliner Clubs in der Mulackstra�?e 22.
* 12.05. Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban. Inhalt: Einladung zur Jahreshauptversammlung der Ostdeutschen Klubs (Abteilung Go von SV Berliner Brauereien, Mori Ogai und dem Berliner Go-Klub Richard Sorge - Die Mitgliederzahl wird mit 96 angegeben.
* 29.03. 15. NEC-Friendship Go Tour. 5 starke Dan-Spieler sowie zwei Profispielerinnen kommen aus Japan. Go-Freundschaftswettkampf Japan-Berlin im Kreiskulturhaus Mitte, Rosenthaler Str. 51.
* 24.03. Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban: Jubiläumshinweis, da�? vo 75 Jahren der erste europäische Go-Club gegründet wurde - Hinweis auf Profibesuch am 29.03.
* Rundbrief vom Berliner Go-Verein (von 1918): 75 Jahre besteht der Verein im Herbst, als der �?lteste noch bestehende Go-Verein in Europa. Gegründet von Felix Dueball. - Werbung nach neuen Mitgliedern, der Beitrag beträgt 3 DM/Monat, für die DGoZ sind weitere 44 DM/Jahr zu entrichten. - Vereinslokal in der Fuggerstra�?e (Mo-Mi-Fr 19-01 Uhr) mit einer Besucherzahl von 25 je Abend wird zu Ende Dezember schlie�?en müssen. Gesucht wird ein neues Vereinslokal in ähnlicher, zentraler Lage. Ideal wäre das Cafe "Einstein" Kurfürstenstr./Nähe Ecke Einemstr. Wer hat Kontakt, um zu vermitteln? Anregungen bitte an Herrn John oder Eugen Nickerl. - Als Ausgleich zum Spielen besteht die Möglichkeit in der Mulackstr. 22 in Mitte. Sehr gut zu erreichen. Das Haus wird von der HU betreut. �?thiopische Bedienung. 0,5 l Bier für 2 DM, Kaffee und Tee kann man sich selbst bereiten ohne Bezahlung. Wer Brote mitbringt, kann bis in die Frühe spielen. - Es wird eine Go-Bibliothek eingerichtet, wer aus seinen privaten Beständen spenden will, melde sich.
* 10.02. Rundbrief vom Go-Verband Berlin c/o Andreas Urban. Inhalt: Jahreshauptversammlung steht bevor - Malte Schuster gewinnt das BM-Match gegen Jürgen Mattern - Das Erscheinen der Berliner Go-Blätter verzögert sich, aber Per sammelt weiter - Franz Schiffer verstorben - Termine - Probleme im Osten (viele) - Gemeinnützigkeit (kaum eine Chance) - Arbeitsgemeinschaften an Schulen (zu wenige) - Was alles noch nicht geklappt hat (spränge den Rahmen) - Mitgliederzahl (höchster prozentualer Zuwachs im DGoB) - Go-Bibliothek (an Holger Maerz wenden) - Verschiedenes (Gute Vorschläge bei den monatlichen Vorstandssitzungen, müssen nur gemacht werden...) - Berliner Meisterschaft (mit Vierer-Endrunde und Titelkampf, bitte anmelden) - Malte Schuster ist Berliner Meister. 2. Jürgen Mattern, 3. Marco Firnhaber, 4. Stefan Lange, 5. Dietmar Korb, 6 Young-Sik Choi. Rangliste der 3-Dan-Gruppe: 1. Dietmar Korb, 2. Stefan Lange und Choi, 4. Per Kannengie�?er, 5. Liu, Yuenian, 6. Georg Ehlers, 7. Harald Lange, 8. Edgar Hügle. Peter Hahlweg wurde disqualifiziert und steigt ab.
* Februar: Spielabendliste
o Mo-Mi-Fr 19.30-2 Uhr Cafe Truxa, Pariser Str. 44, Kontakt: Fritz John
o Mo, Mi, 19-24 Uhr, Magnus-Klub Mori Ogai, Mulackstr. 22, Kontakt: Jack Ney, Peter Passow
o Di, 19-22 Uhr, SV Berliner Brauereien, Helene-Weigel-Platz. Wenig besucht, Absprache sinnvoll. Kontakt: Klaus Degen
o Di 18-20-22 Uhr Hochschulsport FU, Silberlaube, Kontakt: Stefan Lange
o Do 20-24 Uhr Tai-Tung, Budapester Str. 50, Kontakt: Joachim Günther
o Fr 16-21 Uhr, TU, Kontakt: Karsten Ziegler, Andreas Gawelczyk
o Fr 19-24 Uhr, Cafe Durchfahrt an der Passionskirche, Marheinekeplatz 1, Kontakt: Harald Lange
o So 19-22 Uhr, Zentrum für chinesische Medizin, Brunnenstr. 191, Kontakt: Michael Rost.

* 01.01.: Robert Jasiek tritt ein.

1992

* Neuer Go-Spielabend. Jeden Sonntag 19-22.30 Uhr und jeden Donnerstag 19.45-23 Uhr im Zentrum für chinesische Medizin, Brunnenstr. 181. Helle Räumlichkeiten, Bibliothek mit allen wichtigen Go-Büchern und Zeitschriften, Analyse von Partien, rauchfrei. Kosten: 5 DM am Abend. Preisgünstige Getränke. Organisator: Michael Rost, Tel. xxx xx xx, xxxxxxx xxxxxxxxxx, Tel. xxx xx xx.
* 28./29.11. Berliner Kranich in der 1. Gesamtschule Mitte, Weinmeisterstr./Ecke Gormann
* 25.11. Vorbereitungstreffen Kranich
* 11.11. Vorbereitungstreffen Kranich
* 19./20.10. Herbstpokal im 3. Gymnasium Pankow, Borkunstr. 13
* 26.07. Abreise von Nagayama am Nachmittag
* 25.07. Der japanische Profimeister Nakayama 6d besucht Berlin und spielt Simultan an 10 Brettern. Berliner Gewinner waren Marco Firnhaber durch Aufgabe, John +1, Neumann +1, Choi SungD +15P, Göttsche +10, Lenz +15. Der Meister wohnt bei Michael Kitsos.
* 25.07. Magnusklub, Schnellturnier, Kommentare durch Nagayama
* 24.07. Nagayama in der Kneipe im Souterrain, Simultan an 10 Brettern
* 23.07. Nagyama im Tai Tung, Partien mit zwei berliner Spitzenspieler
* 18.07.1992 Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban - Noriyuki Nagayama, 5d-Profi kommt - Jürgen Mattern wurde 14. bei der Amateur-WM - Einstufungsturnier bis zum Jahresende verlängert - BM-Ergebnisse: Gruppe 1-5Kyu, Holger Maerz 1., Andreas Urban, Olaf Lorenz 2., sonstige Teilnehmer: Henning Hube, Klaus Degen, Rene Wolf. 1-Dan-Grupe. Teilnehmer Jan Kutsche, Uwe Ramlow, Michael Krause, Holger Maerz, Olaf Lorenz - Termine - Spielabendempfehlung Dienstag, Restaurant HO DO RI, Göbenstra�?e - Materialdepot Malte Schuster
* 02.-04.06. Besuch von Dr. Tohru Masaoka, Osaka, 4d.
* Rundbrief vom Nihon Ki-in Chapter Berlin, Direktor: Fritz John. Inhalt: Besuch von Tohru Masaoka. - Berliner Go-Verein von 1918, Vorsitz: Eugen Nickerl, Aktivitäten: Einstufungsturnier - Deutsch-Japanischer Go-Club e.V. Vorsitz: Joachim Günther. Aktivitäten: Werbevorträge im Spielbrett. Angebot weiterer Spiele (Shogi, Bridge). Jeden 1. Donnerstag im Monat: offene Vorstandssitzung - Die koreanischen Go-Spieler suchen nach einem neuen Spiellokal - Einige Chinesen kommen zu den Spielabenden, aber leider nur selten Japaner - Studentengruppe TU: Andreas Gawelczik, Karsten Ziegler - Studentengruppe FU: Stefan Lange - Computer-Go: Im Entstehen - Abteilung Go der SV Berliner Brauereien, Vorsitz: Malte Schuster, Aktivitäten: Berliner Herbstpokal (19./20.09.92), Spielabend Marzahn - SV Mori Ogai im Klub Wissenschaft. Kontakt: Peter Passow, Aktivitäten: Berliner Kranich, Aufbau einer Schülergruppe an der 1. Gesamtschule Mitte, Turniere im Magnusklub - Go-Verband Berlin, Direktmitglieder, Aktivitäten: Berliner Meisterschaft - Go-Fernkurs: Klaus Janich, Königs Wusterhausen - Materialdepot des GoVB: Malte Schuster - Brandenburg/MV: kaum Aktivitäten - Wöchentliche Go-Treffs, Stand April 1992:

o Mo, Mi, Fr, 20-01 Uhr Kneipe im Souterrain, Kontakt: Eugen Nickerl
o Mo, Mi, 19-24 Uhr, Magnus-Klub Mori Ogai, Mulackstr. 22, Kontakt: Olaf Föllinger
o Di, 19-22 Uhr, SV Berliner Brauereien, Helene-Weigel-Platz. Kontakt: Marco Firnhaber.
o Di, 20-24 Uhr, zur Zeit ruhend, Cafe des Nachbarschaftsheim Schöneberg, Fregestr. 53, Kontakt: Dietmar Korb.
o Di 18-20-22 Uhr Hochschulsport FU, Silberlaube, Kontakt: Stefan Lange
o Do 20-24 Uhr Tai-Tung, Budapester Str. 50, Kontakt: Joachim Günther
o Fr 16-21 Uhr, TU, Kontakt: Karsten Ziegler, Andreas Gawelczyk
o Fr, ab 18 Uhr, KIZ-Laden, Gleimstr. 36, Kontakt: Malte Schuster, Andreas Urban
o So, 19-24 Uhr, KOB, Potsdamer Str. 157, Kontakt: Jürgen Mattern

* 27.04.-27.07. Dauer- + Einstufungsturnier

* Ausschreibung Dauer+ Einstufungsturnier vom Berliner Go-Verein von 1918 - im Klublokal "Souterrain Fuggerstra�?e 1/30 - Beginn jederzeit möglich - Partner kann selbst gewählt werden - mit oder ohne Uhr - Wenn Bedenkzeit dann 90 min. + 30 sec Byoyomi - Zur Einstufung sind mindestens 12 Spiele erforderlich - Turnierbeitrag: 3 DM - Heruntergefallene Steine bitte sofort aufheben, da sonst Staubsauger schluckt, es fehlt bereits ein ganzer Satz (40 DM) - bitte die Uhren nur leicht antippen, drei Uhren sind schon durch "Draufknallen" beschädigt - Fritz John

* 29.04.-04.05. 10 �?rzte aus Ikeba auf Vermittlung von Herrn Masaoka in Berlin
* März?: Undatierter Rundbrief vom GoVB/Andreas Urban: Nächstes Jahr 75 Jahre Go-Verein von 1918 - Kranichvorbereitung - Shülergruppe von Per Kannengie�?er - Thomas Redecker als Schriftführer zurückgetreten, Stefan Lange übernimmt - Anne Trinks wird ab 1993 den zentralen Beitragseinzug des DGoB übernehmen - monatliche Vorstandssitzung im Tai-Tung, 1. Donnerstag im Monat - Berliner Meisterschaft: Dietmar korb steigt aus der 3-Dan-Gruppe auf - Spielabendsituation äu�?erst angespannt, Spiellokale Gleimstra�?e und Fuggerstra�?e nur noch bist Jahresende, in Marzahn kann es nach Renovierung weitergehen, Mulackstra�?e 22 verbesserten sich die Bedingungen ständig, jetzt mit äthiopischen Essen - Ideenbörse: Wozu Einzelvereine? 1. Wir können grö�?er werden. 2. Die Grö�?e der Stadt rechtfertigt eine Unterstruktur 3. Der GoVB ist nicht gemeinnützig, Quittungen können nur über gemeinnützige Klubs abgerechnet werden 4. erwarte ich eine gewise´se Entlastung für mich, zumindest Freiraum für neue Aufgaben5. Gibt es beim GoVB keine Mitgliedschaft ohne DGoB-Mitgliedschaft. - Angebot vom Vorsitzenden: 1. Vermittlungsservice, 2. Go-Briefe für Mitglieder und gegen Spende - Bibliothek: Holger Maerz sucht insbesonders Go-Worlds - Ausschreibung vom Kranich.

* Ende März: Spiellokal Am Kupfergraben geschlossen.
* 29./30.03. Japanische Gäste in Berlin.
* 21.03. Nagahara im Zentrum für chinesische Medizin.
* 20.03. Nagahara im Zentrum für chinesische Medizin.
* 19.03. Nagahara 16 Uhr TU, 21 Uhr Cafe Durchfahrt.
* 18.03. Nagahara im Tai-Tung
* 17.03. Nagahahara im Cafe Truxa
* 12.03. Mitgliederversammlung im Tai-Tung in der Budapester Stra�?e. Der Go-Landesverband Berlin e. V. und der Berliner Go-Bund vereinigen sich zum Go-Verband Berlin. Andreas Urban wird zum Vorsitzenden gewählt. Joachim Günther zum Stellvertreter, Thomas Redecker zum Schriftführer, weiterhin werden Anne Trinks und Per Kannengie�?er in den Vorstand gewählt. Kassenprüfer werden Sergio Parimbelli und Stefan Schulz.
* 09.03. Rundbief vom GoVB/Andreas Urban. Nagahara Yoshiaki, Pro-6d, besucht Berlin, Programm.
* Februar 1992: Go-Treffs in Berlin:

o Mo-Mi-Fr 19.30-2 Uhr Cafe Truxa, Pariser Str. 44, Kontakt: Fritz John
o Mo, Mi 19-24 Uhr Magnus-Klub Mori Ogai, Mulackstr. 22, Kontakt: Jack Ney/Peter Passow
o Di 19-22 Uhr SV Berliner Brauereien, Helene-Weigel-Platz, wenig besucht, Absprache sinnvoll, Kontakt: Klaus Degen
o Di 18-20-22 Uhr Hochschulsport FU, Silberlaube, Kontakt: Stefan Lange
o Do 20-24 Uhr Tai-Tung, Budapester Str. 50, Kontakt: Joachim Günther
o Fr 16-21 Uhr, TU, Kontakt: Karsten Ziegler
o Fr 19-24 Uhr, Cafe Durchfahrt an der Passionskirche, Marheinekeplatz 1, Kontakt: Harald Lange
o So 19-22 Uhr, Zentrum für chinesische Medizin, Brunnenstr. 191, Kontakt: Michael Rost.

* Februar: Organisatoren:

o BM: Marco Firnhaber
o Spielabendverzeichnis: Joachim Günther
o Materialdepot: Malte Schuster
o Go-Bibliothek: Holger Maerz
o Go-Fernkurs: Klaus Janich

* 28.02. Blitzturnier im Zentrum für chinesische Medizin
* Neuer Spieltreff in der Mulackstr. 22 in Mitte, mittwochs 19-24 Uhr.

1991

# 1991: Im Carola-Wild-Verlag/Kassel erscheint von Jürgen Mattern das Buch "Go - Der richtige Zeitpunkt"
# 1991: Rundbrief vom Berliner Go-Verein von 1918, Herr Fritz John. Der Verein gibt seine Umbenennung bekannt. Es existiert der Spieltreff in der Fuggerstra�?e im Souterrain Mo, Mi, Fr 19.30-02.30 Uhr. Meist besucht. Viele Koreaner. Viele Ostberliner. Ab Februar soll ein dreimonatiges Dauerturnier stattfinden.
# 31.12. Spieltreff in der "Nolle" eingestellt. Die Musik war zu laut. Der Schrank und einiges Spielmaterial wurde in die Mulackstr. 22 gebracht, damit dort ein Ausgleich entsteht.
# 30.11./01.12. XI. Berliner Kranich in der Aula der 1. Gesamtschule Mitte. 122 Teilnehmer.
# 30.11. DGoB-Vorstandssitzung
# 28.11.-01.12. Endrunde der Deutschen Meisterschaft.
# 9./10.11. Go-Info-Stand im FEZ
# 31.10., 20 Uhr, gro�?er Treff aller Go-Spieler und Interessenten im Magnusklub.
# Oktober 1991: Rundbrief von Andreas Urban. Spielabende: donnerstags statt Magnusklub jetzt Mulackstr. 22. Spielabendturnier: jeden Mittwoch beim Italiener. Materialdepot: Malte Schuster bietet Spielmaterial und Literatur an. Fernkurs und Fernturnier: Läuft weiter, z. Zt. auf Sparflamme. Anfänger- und Frauenarbeit: Ohne Worte...
# 10.01. ab 20 Uhr: MV des Go-Landesverband Berlin e.V. im Tai-Tung, Budapester Str. 50. Es werden gewählt: Vorsitzender: Joachim Günther, Schatzmeister: Edgar Hügle, Schriftführer: Thomas Redecker. In den Beirat werden Eugen Nickerl, Holger Maerz und Andreas Urban gewählt.
# 01.01.: Holger Maerz tritt in den GoVB ein.
# 01.01.: Anne Trinks tritt ein.
# 01.01.: Daniela Trinks tritt ein.
# 01.01.: Andreas Urban tritt ein.

1990

* 1990: Das Dauerturnier im Souterrain hat 40 Teilnehmer.
* 29./30.09. 15. internationales Berliner Go-Turnier.
* 25.01. Vorstandssitzung im Tai-Tung
* 31.01. Simultanveranstaltung mit Shin Ju Sik im Han-Il-Kwan.
* 17.01. Simultanveranstaltung mit Shin Ju Sik im Han-Il-Kwan.
* 07.01. Rundbrief vom Go-Landesverband Berlin e.V., Unterschrift von Joachim Günther und Thomas Bergmann. Zur Zeit hielte sich der koreanische Go-Prof Shin Ju Sik, 7-Pro-Dan, in Berlin auf. Das Tai-Tung findet jetzt am Donnerstag statt.

[ Bearbeitet So 27 Mai. 2012, 10:59 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System